Baumpflanzaktion in Blankenheim

Die Gemeinde Blankenheim ist um 23 Obst- und 3 Ahornbäume reicher. Diese wurden am Samstag, den 23.11.2019, mit viel Spaß und Elan durch die Kinder der Kinderfeuerwehr Blankenheim und deren Familien gemeinsam gepflanzt. Initiatoren der Aktion und Sponsoren der Bäumchen waren Jugendfeuerwehrwart Nico Jahn und Bürgermeister André Strobach. Beide freuten sich über die große Resonanz und die vielen großen und kleinen helfenden Hände.

Ein besonderer Dank gilt auch als weiteren Unterstützern: den Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Blankenheim, den Gemeindearbeitern, der Gemeinde Blankenheim und der Baumschule Kuhn aus Liedersdorf.

 

Um die Pflege der Bäumchen werden sich nun alle gemeinsam kümmern, auf dass diese in ein paar Jahren zu kräftigen Bäumen heranwachsen werden.

Einsatzkräfte im Umgang mit Motorsäge geschult

 


Gerade nach schweren Unwettern werden die Feuerwehren häufig zu umgestürzten Bäumen gerufen, bei denen der Umgang mit der Motorsäge erforderlich ist. Um Unfälle im Einsatz zu vermeiden, dürfen nur speziell ausgebildete Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner die Motorsäge bedienen.

Diese spezielle Ausbildung absolvierten nun wieder zwölf Einsatzkräfte der Gemeindefeuerwehr. Ziel der Ausbildung, die unter Leitung von Frank Ochsner an zwei Wochenenden stattfand, ist die Befähigung zum sicheren Bedienen von Motorsägen im Feuerwehreinsatz. Dabei wurden das richtige Arbeiten mit geeigneten Ansatzpunkten und Schnitttechniken, die Handhabung der erforderlichen Schutzkleidung sowie der notwendige Sicherheitsbereich beim Umgang mit der Motorsäge geschult. Jeder Lehrgangsteilnehmer konnte hier den praktischen Umgang mit der Motorsäge ausgiebig üben.

Den Lehrgang bestanden: Nico Lenzke und Heiko Probst (Ahlsdorf), Dirk Heidenreich und Frances Ottilie (Blankenheim), Michael Huth, Lars Rose und Niklas Weiland (Bornstedt), Denis Schuppich und André Wondrak (Helbra), Peter Langner (Klostermansfeld), Jan Hebestedt und Ralf Helmecke (Kreisfeld).

Ausflug der Kinderfeuerwehr in die Arche Nebra

Mit großer Vorfreude unternahmen die Kinder der Kinderfeuerwehr Helbra einen Ausflug zur Arche Nebra.

Nach einem ausgiebigen Picknick und einem kleinen Fußmarsch, gelangten die Teilnehmer zur Arche. Hier erhielten unsere Kinder bei einer Führung viele interessante Informationen über den Fund der Himmelscheibe. Im Anschluss stellten die Kinder und ihre Betreuer ihre eigenen Himmelscheiben, allerdings aus Schokolade, her.

Zum Abschluss dieses spannenden Tages gab es für Kinder und ihre Betreuer noch eine deftige Stärkung. Am Abend wurden sie wieder glücklich und erschöpft von ihren Eltern in Empfang genommen.

Ein besonderer Dank gilt den Betreuern der Kinderfeuerwehr und der Arche Nebra für den schönen Ausflug.

 

Erfolgreiche Ausbildung in Technischer Hilfeleistung

Über acht erfolgreich ausgebildete Einsatzkräfte im Bereich Technische Hilfeleistung kann sich die Gemeindefeuerwehr freuen.

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zur verletztenorientierten Rettung, zur richtigen Handhabung der Ausrüstung und zur Bedienung der Geräte für technische Hilfeleistungen auch größeren Umfanges.

Den Lehrgang bestanden: Michelle Röber (Blankenheim), Michael Friedrich, Ronny Garsetz und Thomas Jahn (Helbra), Robert Müller, Jessica Schäfer, Artur Tenner und Danny Winkler (Klostermansfeld).

 

Nachruf

Die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Blankenheim und die Mitglieder des Spielmannzug FF Blankenheim e.V. trauern um ihren Kameraden

Brandmeister

Michael Brandt

                                                   * 20.05.1958            † 07.10.2019

Mit ihm verlieren wir einen aufrichtigen, pflichtbewussten, kollegialen und allseits geachteten Kameraden. Sein verantwortungsvolles und selbstloses Wirken zum Schutze der Bevölkerung vor Brandgefahren und bei Unglücken ist uns Vorbild.

Wir nehmen in Trauer und mit Respekt Abschied und werden ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Im Namen aller Mitglieder der Wehr sprechen wir den Hinterbliebenen unser tief empfundenes Beileid aus.

 

Norbert Born                  Dennis Amey             Steffen Leder              Rene Zimmermann
Verbandsgemeinde-     Gemeindewehrleiter      Ortswehrleiter            Spielmannszug
bürgermeister                                                                         FF Blankenheim e. V.

Erste Hilfe bei der Kinderfeuerwehr



Eine Einführung in die Erste Hilfe erhielten die Mitglieder der Kinderfeuerwehr Helbra. Sie konnten dabei die stabile Seitenlage ausprobieren oder das Anlegen von Verbänden trainieren. Wobei natürlich der Spaß bei der Arbeit nicht fehlen durfte. Ein besonderer Dank geht an die Betreuerin Frau Kramer und die Lindenapotheke in Helbra.

Wer Interesse an der Kinderfeuerwehr hat, kann sich gern jeden Freitag ab 15:30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Helbra über die Aktivitäten informieren. Auskünfte erhalten sie auch über 034772 50-152 oder d.amey@verwaltungsamt-helbra.de.

 

 

Kreisjugendzeltlager in Kelbra

Vom 23.08. bis 25.08.2019 fand das diesjährige Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr des Landkreises Mansfeld-Südharz am Stausee in Kelbra statt. Zu den über 100 Jugendlichen aus den verschiedenen Jugendfeuerwehren der Gemeinden zählte auch traditionell wieder die Jugendfeuerwehr aus Helbra.

In der alljährlich gut organisierten Veranstaltung gab es für die Jugendlichen einige Herausforderungen zu bewältigen. So war zum Beispiel am ersten Abend Kreativität gefragt, da jede Jugendgruppe sich ein Programm ausdenken und dann vorführen musste. Die Helbraer wählten hier eine pantomimische Darstellung, wo ein Mann eine Zigarette wegwirft, ein Kind dann das Feuer bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Eine Vorführung die allen Beteiligten sichtlich Freude bereitete. Aber auch die Wettkämpfe durften selbstverständlich nicht fehlen. Hier mussten zum Beispiel ein kleiner Löschangriff und Stationsaufgaben über Feuerwehrwissen erfolgreich absolviert werden. Beim Zwei-Felder-Ball-Turnier erreichten die Helbraer einen großartigen 3. Platz von 12 Mannschaften. Aber das größte Highlight war für vier Mitglieder das erfolgreiche Ablegen der Jugendflamme Stufe 2.

Bei herrlichstem Wetter wurden wieder einmal Erfahrungen ausgetauscht und Freundschaften gepflegt. Ein großes Dankeschön geht an die Kreisjugendfeuerwehr als Veranstalter des Kreisjugendzeltlagers.

 

 

Nachruf

Die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Blankenheim trauern um ihren Kameraden und ehemaligen Wehrleiter

Oberbrandmeister

                                                                         Karel Weiss

                                                     * 08.08.1938            † 12.08.2019

Mit ihm verlieren wir nach mehr als 65 Jahren Mitgliedschaft einen aufrichtigen, pflichtbewussten, kollegialen und allseits geachteten Kameraden. Sein verantwortungsvolles und selbstloses Wirken zum Schutze der Bevölkerung vor Brandgefahren und bei Unglücken ist uns Vorbild.

Wir nehmen in Trauer und mit Respekt Abschied und werden ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Im Namen aller Mitglieder der Wehr sprechen wir den Hinterbliebenen unser tief empfundenes Beileid aus.

 

Bernd Skrypek                                               Dennis Amey                                            Steffen Leder
Verbandsgemeinde-                               Gemeindewehrleiter                                   Ortswehrleiter
bürgermeister               

 

 

Sommerabschlussfest der Jugendfeuerwehr Helbra

Am 21. Juni und 22. Juni fand wieder das alljährliche Sommerabschlussfest der Jugendfeuerwehr Helbra statt. Standesgemäß wurde es mit einem gut besuchten gemeinschaftlichen Grillabend mit der Kinderfeuerwehr und Familienangehörigen eingeläutet. Hier nutzten die Jugendlichen die Gelegenheit, einmal zu zeigen, was sie alles bei den Wettkämpfen an Übungen ausführen müssen. Der amtierende Ortswehrleiter Dennis Amey dankte im Rahmen der Veranstaltung besonders den Betreuern und Helfern der Kinder- und Jugendfeuerwehr für die hervorragende Arbeit, aber auch den Eltern für das große Vertrauen, welches sie in die Nachwuchsarbeit unserer Feuerwehr setzen.     

Nach einer Übernachtung im Feuerwehrhaus ging es dann in den Kletterwald Thale. Dort stellten sich die Jugendlichen den Herausforderungen eines Kletterparcours. Sie kletterten über wackelige Brücken, hangelten an Seilen, sprangen in Netze, fuhren mit Seilbahnen und jonglierten über Balken und Reifen. Die Elemente sorgten für den richtigen Adrenalinspiegel und ein unvergessliches Erlebnis.

Nach einer Fahrt in luftige Höhen mit dem Sessellift Richtung Rosstrappe kehrten wir nach Helbra zurück und ließen den anstrengenden Tag dann fröhlich am Grill ausklingen.

Ein großer Dank geht an die Betreuer der Jugendfeuerwehr Simone Recke und Uwe Salbego für die gute Organisation der Veranstaltung, welche allen Teilnehmer sichtlich viel Freude bereitet hat.

Am 15. August startet die Kinder- und Jugendfeuerwehr Helbra in die neue Saison. Um 15:30 Uhr beginnt der Dienst der Kinderfeuerwehr und ab 17:00 Uhr trifft sich die Jugendfeuerwehr. Interessierte sind herzlich eingeladen. Bei Fragen rund um das Thema Feuerwehr wenden Sie sich bitte jederzeit an:

d.amey@verwaltungsamt-helbra.de

oder

034772 50-152.

Kinderfeuerwehr beteiligt sich an der 72 Stunden Aktion

 

„Gutes Tun für die Umwelt“ – Unter diesem Motto beteiligten sich die Mitglieder der Kinderfeuerwehr Helbra gemeinsam mit ihren Betreuern Peggy und Tilo Kramer an einer Müllsammelaktion zum Wohle der Umwelt. Die Kinder sammelten fleißig und voller Eifer Müll im Ort und beschäftigten näher sich mit dem Thema Umweltverschmutzung und deren Folgen. Nach erfolgreicher Müllsammlung ließen die Teilnehmer den Nachmittag im Helbraer Kinderland freudig ausklingen.

 

Kinderfeuerwehr Blankenheim im Naturschutz aktiv

Dass die Kinder- und Jugendabteilungen nicht nur für die Nachwuchsgewinnung unserer Ortsfeuerwehren wichtig sind, sondern auch einen Beitrag zum Naturschutz leisten, haben die Mitglieder der Kinderfeuerwehr Blankenheim erst kürzlich bewiesen.

Fleißig haben die Mädchen und Jungen Nistkästen gebaut, um der heimischen Tierwelt zu helfen. Es wurde gehämmert, geleimt, gestaltet und lackiert. Entstanden sind bunte Eigenheime für Meise und Co. Mit tatkräftiger Unterstützung der Bauhofmitarbeiter und der Jugendfeuerwehr brachten die Kinder diese an den Bäumen rund um das Gerätehaus an. Hoffentlich werden schon bald die Dienststunden der Kinderfeuerwehr vom Gezwitscher gefiederter Zaungäste begleitet.

In Blankenheim trifft sich die Kinderfeuerwehr jeden Mittwoch um 17:00 Uhr, die Jugendfeuerwehr jeden Freitag um 16:30 Uhr, im Feuerwehrgerätehaus.

 

Klostermansfelder Maibaum und Tanz in den Mai

Atemschutzfortbildung der Gemeindefeuerwehr

 

Aufgrund der hohen physischen Belastungen im Atemschutzeinsatz sind fortlaufende Fortbildungen und Übungen unerlässlich. Deshalb trafen sich im April die Atemschutzgeräteträger der Ortsfeuerwehren im Feuerwehrübungshaus in Helbra zur ersten Atemschutzfortbildung in 2019.

Unter der Leitung von Robert Wetzstein und Frank Ochsner standen neben der Unterweisung in den Atemschutz, spezielle  Übungen für den Atemschutzeinsatz im Mittelpunkt der Fortbildung.

 

Erfolgreicher Lehrgang zum Maschinisten

 

Über fünfzehn erfolgreich ausgebildete Maschinisten für Löschfahrzeuge kann sich die Gemeindefeuerwehr freuen.

Ziel der Ausbildung, die an drei Wochenenden stattfand, ist die Befähigung zum Bedienen maschinell angetriebener Einrichtungen und sonstiger auf Löschfahrzeugen mitgeführten Geräte sowie die Vermittlung von Kenntnissen und richtiger Verhaltensweisen, die für die Durchführung von Einsatzfahrten unter Inanspruchnahme von Sonderrechten erforderlich sind.

Aufgrund des hohen Lehrgangsbedarfes führte der Landkreis Mansfeld-Südharz einen gesonderten Lehrgang für die Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra durch. Daher gilt ein besonderer Dank den Kreisausbildern Danny Stieber und Matthias Wanka.

Den Lehrgang bestanden: Nico Jahn (Blankenheim), Tobias Huth (Bornstedt), Michael Friedrich, Thomas Jahn, René Krahberg, Uwe Salbego, Maik Schmidt und Gerd Wyszkowski (Helbra), David Pfingst und Stefan Teichert (Klostermansfeld), Ulrike Berger, Jan Hebestedt, Christian Klahr und Ralf Timm (Kreisfeld) sowie Bernd Wolf (Wimmelburg).

 

Brandschutzerziehungstage an den Grundschulen der Verbandsgemeinde

 

 

Da es nicht nur in unserer Verbandsgemeinde, sondern in ganz Sachsen-Anhalt an Kräften und Nachwuchs für die Freiwilligen Feuerwehren fehlt, findet derzeit eine Image- und Personalgewinnungskampagne statt, um neue Mitglieder zu werben. Im Rahmen dieser Kampagne wurde ein Brandschutzerziehungstag an den Grundschulen des Landes Sachsen-Anhalt durchgeführt. Ziel des Brandschutzerziehungstages war es, die Grundschülerinnen und Grundschüler für die Gefahren im Zusammenhang mit Feuer sowie für die Tätigkeiten in der Feuerwehr bzw. die Thematik des Brandschutzes zu sensibilisieren.

 

Dank der Zusammenarbeit mit unseren Ortsfeuerwehren wurden die Schülerinnen und Schüler nicht nur theoretisch mit der Thematik konfrontiert, sondern bekamen die Inhalte zu einem großen Teil auch praktisch und spielerisch vermittelt. So gab es zum Beispiel Evakuierungsübungen, Simulationen am Rauchdemohaus, Absetzen von Notrufen oder Technikschauen. 

 

Ein großer Dank gilt den ehrenamtlichen Feuerwehrmitgliedern und den Mitarbeitern der Grundschulen für das gute und erfolgreiche Gelingen der Veranstaltungen.

 

Bei Interesse an einer Mitgliedschaft in der Kinderfeuerwehr (6-9 Jahre), Jugendfeuerwehr (10-17 Jahre) oder der Einsatzabteilung (ab 18 Jahre), erhalten Sie nähere Auskünfte unter d.amey(at)verwaltungsamt-helbra.de oder 034772/50-152, auch außerhalb der Geschäftszeiten. 

Osterfeuer in der Verbandsgemeinde

Mitgliederversammlung der Ortsfeuerwehr Helbra

 

Auf ein in jeder Hinsicht ereignisreiches Jahr blickte die Ortsfeuerwehr Helbra auf der diesjährigen Mitgliederversammlung zurück. Zu insgesamt 53 Einsätzen mussten die Kameradinnen und Kameraden im zurückliegenden Jahr ausrücken. Besonders das Sturmtief „Friederike“ oder der lange trockene Sommer stellte die Einsätzkräfte vor besondere Herausforderungen. Ebenfalls zu erwähnen sind die beiden Wohnhausbrände in der Minna- und der Heinrichstraße.

Der amtierende Ortswehrleiter Dennis Amey dankte allen Mitgliedern für ihre Treue und das große Engagement. Besonders hob er die Leistung des Kameraden Georg Rehbein hervor, der als Standortverantwortlicher großartige Arbeit geleistet hat. Ein ganz besonderer Dank galt auch den Betreuern in der Kinder- und Jugendfeuerwehr Simone Recke und Uwe Salbego sowie ihren Helfern für ihre tolle Nachwuchsarbeit.

Die stellvertretende Verbandsgemeindebürgermeisterin Claudia Renner nahm Ehrungen und Beförderungen vor.

 

Rückblick 2018 - Feuerwehr Klostermansfeld hält Jahresversammlung ab

 

Auf der kürzlich stattgefundenen Jahresversammlung der Ortsfeuerwehr Klostermansfeld konnte der Klostermansfelder Ortswehrleiter Frank Ochsner neben den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr zahlreiche Gäste aus Wirtschaft und Politik begrüßen. Rund 100 Gäste waren der Einladung zu dieser Veranstaltung gefolgt. In seiner Rede betonte Ochsner einmal mehr die Leistungsbereitschaft und unermüdliche Arbeit seiner Truppe. Die Feuerwehrleute wurden im vergangenen Jahr zu 124 Einsätzen gerufen – davon zu 43 Bränden. Mit einem Durchschnittsalter von 32 Jahren habe die Wehr ein sehr junges und starkes Team, so Ochsner. 41 Kameraden in der Einsatzabteilung stehen im Ernstfall in Benndorf und Klostermansfeld zur Verfügung. Ochsner fand aber auch mahnende Worte, man dürfe sich nicht zurücklehnen, die Einsatzbereitschaft zu gewährleisten gestalte sich gerade am Tag immer schwieriger, viele Feuerwehren im Landkreis können da schon nicht mehr ausrücken.

Verbandsgemeindebürgermeister Bernd Skrypek bedankte sich bei den Kameradinnen und Kameraden für die geleistete Arbeit im Ehrenamt. Gleichzeitig nahm er im Namen der Verbandsgemeinde Beförderungen und Auszeichnungen vor. Für eine 50-jährige Mitgliedschaft wurden die Kameraden Hans-Peter Weiß und Hans Hanisch geehrt. Der Förderverein der Feuerwehr Übergab an diesem Tag eine neue Wärmebildkameraund weitere Ausrüstung zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Feuerwehrleute.

Für einen Paukenschlag sorgte Kreisbrandmeister Steffen Hohmann, er Übergab ein nagelneues Motorrad an die Klostermansfelder Wehr. Dies nicht grundlos so Hohmann, wir haben in Klostermansfeld bereits den Einsatzleitwagen des Landkreises stationiert. Hier sind die Kameraden in den letzten Jahren auch immer wieder gefordert wurden, so zum Beispiel beim Hochwasser an Saale und Elbe. Das Motorrad wird zur Lageerkundung in unzugänglichen Bereichen, zur Übermittlung von Aufträgen aber auch zur Bildung von Rettungsgassen eingesetzt.

 

 

Feuerwehr besucht Bundeshauptstadt


 

Unter Leitung des Bundespresseamtes unternahmen Mitglieder der Ortsfeuerwehr Klostermansfeld einen zweitägigen Ausflug in das politische Berlin mit seinen Ministerien, dem Parlamentsviertel und dem Reichstagsgebäude. Ebenfalls auf dem Programm stand eine große Stadtrundfahrt mit den großartigen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt.

 

Erfolgreicher Abschluss der Truppmannausbildung

 

Die Gemeindefeuerwehr der Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra kann sich über den Zuwachs an 16 frisch ausgebildeten Truppfrauen und -männer freuen. Die Ausbildung umfasste Themen wie Rechtsgrundlagen, Brandbekämpfung, Technische Hilfeleistung, Verhalten bei Gefahren, Rettung und vieles mehr.

Gemeindewehrleiter Dennis Amey bedankte sich bei den Teilnehmern für ihre hohe Einsatzbereitschaft und für die weitere Mitgliedschaft viel Erfolg. Ein besonderer Dank gilt auch allen Ortsfeuerwehren, die mit ihrer guten Ausbildung maßgeblich zum Erfolg beitrugen.