MEDIENINFORMATION

Helbra, 18. November 2020

Glasfaser-Ausbau in der Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra läuft auf Hochtouren

  • 42 Kilometer Glasfaser und 114 neue Verteiler
  • Rund 6.500 Haushalte können nach dem Ausbau schnellere Anschlüsse nutzen

_______________________________________________________________

Der Glasfaser-Ausbau der Telekom in der Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra mit den Gemeinden Ahlsdorf (und dem Ortsteil Ziegelrode), Benndorf, Bornstedt (und dem Ortsteil Neuglück), Helbra, Hergisdorf (und dem Ortsteil Kreisfeld), Klostermansfeld und Wimmelburg läuft auf Hochtouren. In Teilen von Ahlsdorf, Helbra, Hergisdorf (mit dem Ortsteil Kreisfeld) und Wimmelburg können die schnellen Anschlüsse ab Ende 2020 gebucht werden. Die anderen Orte und Ortsteile folgen dann im ersten Quartal 2021. Nach der Fertigstellung können die schnellen Anschlüsse mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s) gebucht werden. Die Telekom verlegt dafür 42 Kilometer Glasfaser und stellt 114 moderne Verteiler auf. Insgesamt profitieren davon rund 6.500 Haushalte.

„Wir liegen im Plan. Die Arbeiten laufen auf Hochtouren: Viele Glasfaserkabel sind verlegt, viele Verteiler stehen schon“, sagt Andreas Meyer, Regionalmanager der Telekom im Landkreis Mansfeld-Südharz. „Wir danken der Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra für die gute Zusammenarbeit.“

So kommt das schnelle Netz ins Haus

Zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Verteiler am Straßenrand verlegt die Telekom Glasfaserkabel. Das erhöht das Tempo der Datenübertragung deutlich. Die grauen Kästen am Straßenrand werden zu Mini-Vermittlungsstellen umgebaut. Hier wandelt sich das Lichtsignal in ein elektrisches Signal. Von dort geht es über das bestehende Netz zum Anschluss des Kunden. Die Übertragungstechnik beseitigt elektromagnetische Störungen und ermöglicht dadurch höhere Bandbreiten.

Das Netz der Telekom in Zahlen

Das Glasfasernetz der Telekom ist über 500.000 Kilometer lang. Zum Vergleich: Das deutsche Autobahnnetz misst rund 13.000 Kilometer. Die Telekom plant, in diesem Jahr rund 50.000 Kilometer Glasfaser zu bauen. Einen Kilometer Glasfaser zu verlegen kostet im Schnitt 70.000 Euro.

Der Weg zum schnellen Anschluss

Wer die neuen Bandbreiten nutzen will, muss seinen Vertrag bei der Telekom umstellen oder einen neuen Vertrag machen. Eine selbstständige Erhöhung der Bandbreiten erfolgt nicht. Mehr Infos zu den neuen Bandbreiten auf www.telekom.de/sachsen-anhalt, dort können sich die Kunden dann auch registrieren.

Mehr Informationen zur Verfügbarkeit und den Tarifen der Telekom:

  • Teledata GmbH, Kylische Straße 27, Sangerhausen, Tel. 03464 2609070
  • Telefon Shop, Göpenstraße 27, Sangerhausen, Tel. 03464 278776
  • Medimax, Riethweg 8a, Sangerhausen, Tel. 03464 589310
  • Proconnect Rainer Gerlach e.K., Hallesche Straße 119, Lutherstadt Eisleben, Tel. 03475 75120
  • www.telekom.de/sachsen-anhalt
  • Neukunden: 0800 330 3000 (kostenfrei)
  • Telekom-Kunden: 0800 330 1000 (kostenfrei)